7StarsDubai

Dubai UAE News from the Press Property Market Disaster and More

  • March 2010
    M T W T F S S
    « Feb   Apr »
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Middle East Unrest Update

  • Talk of the Town

    Jo Hopworth on Justice For Natalie – Na…
    Mariam on Criminal Complaint filed in Ge…
    Martin Kraeter on ACI Dubai Funds filed bankrupt…
    Independent Observer on Iranian’s lawsuit reveals roya…
    Rado on DubaiTouristen landen schnell…
    Dubai Citizen on Al Fajer Properties Case…
    Dane on Outlook in concrete- Dubai Wor…
    jamesl fayad on RERA Dubai – Dubai Prope…
    Jacques on Malika Karoum finally arrested…
    James Brown on ACI – Alternative Capita…
    Journalist on Al Fajer Properties-500 Invest…
    ron oakeley on ACI – Alternative Capita…
    Benson Fu on Shahram Zadeh against Al Fajer…
    Monika on RERA – Dubai mulls cance…
    Ali Varahram on Shahram Zadeh against Al Fajer…
  • Top Rated Comments

  • Top Posts

  • RSS Dubai United Arab Emirates Property Real Estate Debt Fraud Developer Investor Court News

    • Criminal Complaint filed against Al Fajer Properties Sheikh Maktoum
      Criminal Complaint filed in Germany against Sheikh Maktoum Hasher Maktoum Juma Al Maktoum CEO of Dubai Developer Al Fajer Properties The Dubai Sheikh who mislead and extort a German Couple  Germany – Dubai 2011 A German elderly couple , today 80 + 50 years old who have been Dubai Tourists since a decade, bought in 2005 an apartment at Nakheel´s Dubai Residen […]
    • UAE: Human Rights Blogger, Sorbonne Lecturer Charged With ‘Humiliating' Officials
      source Human Rights Watch www.hrw.org (Beirut) - The United Arab Emirates attorney general should immediately drop all charges against five pro-democracy activists to halt their trial, Human Rights Watch said today. The charges of "humiliating" top officials relate solely to the defendants' peaceful use of speech to criticize the UAE governmen […]
    • Nakheel Dubai Sunland Case
      June 5, 2011After 21 hearings, Chris O'Donnell, the Australian chief executive of Dubai's major developer, Nakheel, came to the defence of his former colleagues Matthew Joyce and Marcus Lee. Mr Joyce and Mr Lee are accused of profiting from the sale of land that had been earmarked for a colossal high-rise development, which was to include the futur […]
    • Dubai Nakheel CEO decided to leave the company
      Dubai June 7, 2011 Nakheel said on Wednesday that its CEO Chris O'Donnell had left the company "after completing his contract terms". O'Donnell, an Australian who joined the developer in 2006, said he had decided to leave Nakheel following five years spent with the company, the statement added. O'Donnell has overseen a traumatic time […]
    • Owner of Dubai Developer Damac Hussain Sajwani files case against Egypt corruption ruling
      Dubai property developer Damac said on Tuesday it had filed an international arbitration case against Egypt over a land dispute and the conviction of its chairman and owner, Hussain Sajwani.A Cairo court last week sentenced Sajwani in his absence to jail and ordered him to pay a $40.5 million fine in connection with his 2006 purchase of land at Egypt's […]
    • Dubai Palm Jumeriah - Investors plan to take legal action
      Investors in Dubai Palm Jumeirah’s Golden Mile complex will this week serve the developer behind the project with a legal ultimatum to hand over their units or issue them with a refund.Up to ten investors in the luxury complex plan to issue Souq Residences with legal notice in a bid to force a resolution to a dispute that has been ongoing for more than a yea […]
  • Top Rated Posts

    • 466,096 visitors 2010
  • Disclaimer 7 Stars Dubai

    This Website of the Blog 7starsdubai.wordpress.com and 7starsdubai.com content still existing media releases and comments from reputated press and websites only. The content of this Website focus to consumer protection for Investors of the Dubai Property market, the UAE and the Middle East. Press Article from the international Press who report about Fraud in relation with Property Investment and Real Estate Developer Investor Disputes in Dubai and the UAE as well reports from the Press about other criiminal acts and Civil Real Estate cases, Lawsuits before the Court in Dubai, the UAE or other countries. Furtheron we show reports about consumer protection and human rights in the Middle East. Actual Topics about the Unrest in Middle East. The information comprised in this section is not, nor is it held out to be, a solicitation of any person to take any form of investment decision. The content of this site does not constitute advice or a recommendation by us.Communications and should not be relied upon in making (or refraining from making) any decision relating to investments or any other matter. You should consult your own independent financial adviser and obtain professional advice before exercising any investment decisions or choices based on information featured in this Web site. We can not be held liable or responsible in any way for any opinions, suggestions, recommendations or comments made by any of the contributors to the various columns on this Web site nor do opinions of contributors necessarily reflect those of us.In no event shall we be liable for any damages whatsoever, including, without limitation, direct, special, indirect, consequential, or incidental damages, or damages for lost profits, loss of revenue, or loss of use, arising out of or related to this Web site or the information contained in it, whether such damages arise in contract, negligence, tort, under statute, in equity, at law or otherwise. Comment Rules: Although the administrators and moderators of 7starsdubai.com will attempt to keep all objectionable comments off this Blog, it is impossible for us to review all comments . All messages express the views of the author, and neither the owners of this Blog, nor the administrator of this Blog will be held responsible for the content of any message, comment. By agreeing to these rules, you warrant that you will not post any messages that are obscene, vulgar, hateful, threatening, or otherwise violative of any laws. The adminstrator of this Blog reserve the right to remove, edit, move or close any comment (message) for any reason This Blog content still existing media releases and comments from websites only. The information comprised in this section is not, nor is it held out to be, a solicitation of any person to take any form of investment decision. The content of this site does not constitute advice or a recommendation by us.Communications and should not be relied upon in making (or refraining from making) any decision relating to investments or any other matter. You should consult your own independent financial adviser and obtain professional advice before exercising any investment decisions or choices based on information featured in this Blog. We can not be held liable or responsible in any way for any opinions, suggestions, recommendations or comments made by any of the contributors to the various columns on this Web site nor do opinions of contributors necessarily reflect those of us.In no event shall we be liable for any damages whatsoever, including, without limitation, direct, special, indirect, consequential, or incidental damages, or damages for lost profits, loss of revenue, or loss of use, arising out of or related to this Web site or the information contained in it, whether such damages arise in contract, negligence, tort, under statute, in equity, at law or otherwise. Copyright: The copyright to the text of the blog is held by the author or link as source provided, where applicable. All images displayed are copyright their respective owners and are used either under licence or under the fair use provisions of international copyright law. The information contained in this Web site is for general guidance on matters of interest only. The application and impact of laws can vary widely based on the specific facts involved. Given the changing nature of laws, rules and regulations, and the inherent hazards of electronic communication, there may be delays, omissions or inaccuracies in information contained in this site. Accordingly, the information on this site is provided with the understanding that the authors and publishers are not herein engaged in rendering legal, accounting, tax, or other professional advice and services. As such, it should not be used as a substitute for consultation with professional accounting, tax, legal or other competent advisers. Before making any decision or taking any action, you should consult the administrator of this website. While we have made every attempt to ensure that the information contained in this site has been obtained from reliable sources, 7starsdubai.com is not responsible for any errors or omissions, or for the results obtained from the use of this information. All information in this site is provided "as is", with no guarantee of completeness, accuracy, timeliness or of the results obtained from the use of this information, and without warranty of any kind, express or implied, including, but not limited to warranties of performance, merchantability and fitness for a particular purpose. In no event will 7starsdubai its related partnerships or corporations, or the partners, agents or employees thereof be liable to you or anyone else for any decision made or action taken in reliance on the information in this site or for any consequential, special or similar damages, even if advised of the possibility of such damages. Certain links in the Web site connect to other sites maintained by third parties that may or may not be presented within a frame on the Web site. 7starsdubai.com has not verified the contents of such third party sites and does not endorse, warrant, promote or recommend any services or products, that may be provided or accessed through them or any person or body which may provide them. 7starsdubai.com has not issued or caused to be issued any advertisements which may appear on these Web sites. We do not review, monitor or endorse any third party web sites linked to Our Site and We are not responsible for the content of any web site linked to Our Site. Your access to any web site that links to Our Site is at your sole risk. We are not responsible for the information, material, products, or services contained on or accessible through such other web sites and will not be liable for any form of loss or damage arising as a result of or in connection with your visits to such web sites. Any links to other web sites are provided merely for the convenience of the users of this Site and the inclusion of these links does not imply an endorsement of the linked web sites or the content therein. In addition, you agree not to link your web site or any other third party web site to Our Site or frame Our Site as part of any other web site without Our express prior written consent. We reserve the right, at any time and for any reason not prohibited by law, to deny permission to anyone to link a web site to, or frame, Our Site. We reserve the right to withdraw Our consent at any time to a link to, or framing of, Our Site at Our sole discretion without notice. Your use of this Site and the operation of these Terms and Conditions shall be governed by and construed in accordance with the laws and regulations of and applicable in Germany You agree, acknowledge, and submit to the Court in Germany having non-exclusive jurisdiction over all and any dispute or difference between us arising out of or in connection with this Agreement. Please review these Terms and Conditions carefully before using this Site. Your use of this Site indicates your irrevocable agreement to be bound by these Terms and Conditions (as may be amended by Us from time to time). If you do not agree to be bound by these Terms and Conditions please stop accessing and using this Site immediately. Warning: We are aware that several times Cybercriminals mirrowed our Website and posted on several Forums, Website comments by misuse of our email adresses. These Cybercriminals registerd several similar looking Domains and installed several 1:1 mirrowed Websites which look like our Website 7starsdubai. We have already taken the necessary steps by filing criminal complaints against the Individuals behind this Identity theft an Cybercrime, by misusing fraudulently our Blog Identity 7starsdubai. In Search engines like Google, Yahoo, Bling and others you should always take a close view to the links. If this links do not originaly start with www.7starsdubai.com or http://7starsdubai.worpress.com/.... you will end on a faked mirrowed modificated Website. The genral Background of this Cybercriminals is a Stalking and Smear campaign, faking stories for their personal use, to discriminate Persons with the goal to destroy their reputation.
  • RSS ZDF Heute Germany

    • Untitled
    • Großbritannien: Hitziger Streit um Trump-Besuch
      Einladung nach LondonDas britische Parlament hat sich mit der Einladung für US-Präsident Donald Trump befasst. Etwa 1,8 Millionen Menschen haben sich in einer Petition gegen den Besuch ausgesprochen. Theresa May hatte Trump nach London eingeladen. Viele Parlamentarier sind "not amused", aber May will Trump nicht ausladen.Video London: Proteste gege […]
    • London: EU-Ausländer gehen auf die Straße
      BrexitDer Gesetzentwurf zum Brexit steht im britischen Oberhaus zur Debatte. Unklar ist, was der Brexit für die Millionen EU-Ausländer in Großbritannien bedeutet: Müssen sie das Land verlassen oder erhalten sie eine Aufenthaltsgenehmigung? Tausende gingen auf die Straßen, um den wichtigen Beitrag ausländischer Arbeitskräfte zu verdeutlichen. (Video)
    • Trump macht McMaster zum Sicherheitsberater
      US-AdministrationEin paar Spitzen-Posten hat Donald Trump noch zu vergeben. Nun gab er bekannt: Generalleutnant Herbert Raymond McMaster wird sein Nationaler Sicherheitsberater, Ex-Militär Keith Kellogg Stabschef. Den erfahrenen Diplomaten John Bolton wolle er für eine andere Position anfragen, teilte Trump mit.Video Konnte Pence Europa beruhigen? Video Brüs […]
    • Mike Pences Europa-Crashkurs
      US-Vize in BrüsselAntrittsbesuch in Brüssel: US-Vizepräsident Pence hat die Beziehungen zwischen den USA und der EU hervorgehoben. Zuvor hatte EU-Kommissionspräsident Juncker betont, dass die US-Wirtschaft vom Handel mit der EU abhängig sei. Pence teilte mit, Trump erwarte bis Ende 2017 eine konkrete Erhöhung der Militäretats.Video Konnte Pence Europa beruhi […]
    • EU-Kritik: Warschau bleibt hart
      Umstrittenes VerfassungsgerichtIm Streit um die Reform des polnischen Verfassungsgerichts könnte es nun zu einem politischen Showdown kommen: Die Regierung in Warschau sieht das Problem gelöst, die EU-Kommission fordert weiterhin Korrekturen an der Reform. Ein von ihr gestelltes Ultimatum läuft am heutigen Dienstag aus.Video Merkel: Besuch in PolenVideo Pole […]
    • Bundesgerichtshof: Darf Bausparkasse Vertrag kündigen?
      Folgen des NiedrigzinsesDer gute alte Bausparvertrag galt einst als zuverlässige Geldanlage. In der Niedrigzins-Phase ist damit Schluss, zumindest für neue Verträge. Nur für alte gibt es hohe Zinsen - teuer für die Bausparkassen. Wüstenrot hat bereits viele Verträge gekündigt. Zu Recht? Das entscheidet am heutigen Dienstag der BGH.Video Bausparen: Darf Kasse […]
    • Schulz stellt Teile der Agenda 2010 infrage
      WahlkampfSPD-Kanzlerkandidat Schulz will mit dem Thema soziale Gerechtigkeit punkten. Er stellt Teile der Agenda 2010 infrage und kritisiert etwa die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes. Schulz räumt ein, seine Partei habe Fehler gemacht. Für Union und FDP ist klar: Schulz werde Deutschland schaden.Video Reform der Agenda 2010?Video Agenda 2010: Warum Änderun […]
    • Agenda 2010: Reform mit Nachbesserungsbedarf?
      Schröders ArbeitsmarktreformMartin Schulz will ran an die Agenda 2010. Ein Mann, der 36 Jahre gearbeitet hat, soll nicht nur 15 Monate Arbeitslosengeld bekommen und dann eventuell sein Haus verlieren, sagte der SPD-Kanzlerkandidat. So weit, so schwammig. Worum geht es bei der Agenda 2010? Ein Hintergrund.Video Will Schulz Agenda reformieren?Video Die SPD und […]
    • Schwerkranker Präsident: Algerien vor unsicherer Zukunft
      NordafrikaDer algerische Präsident Bouteflika ist erkrankt - das wirft Fragen über die Zukunft seines Landes auf. Noch gilt Algerien als relativ stabil. Doch wenn das Bouteflika-Regime am Ende ist, droht dem Land eine unsichere Zukunft. Auch deshalb wollen viele Algerier das Land verlassen - am liebsten Richtung Deutschland. (Video)
    • Experten warnen vor Krebserregern im Tee
      WISO-RechercheTeurer Bio-Tee aus der Apotheke ohne Zucker: Während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit soll nichts schiefgehen. Doch WISO-Recherchen haben ergeben: Viele Tees enthalten Substanzen, die der Leber schädigen und sogar zu Leberkrebs führen können. Besonders gefährdet seien grüne Tees und Kräutertees - bei Früchtetees sehe es besser aus. (Vi […]
    • Deniz Yücel bleibt in Polizeigewahrsam
      Türkei-Korrespondent der "Welt"Deniz Yücel, der Türkei-Korrespondent der "Welt", bleibt weiter in Polizeigewahrsam - der Ausnahmezustand macht’s möglich. Spätestens in sieben Tagen muss Yücel aber dem Haftrichter vorgeführt oder freigelassen werden. Die Behörden werfen Yücel Datenmissbrauch und Terrorpropaganda vor.Video Deniz Yücel festg […]
    • "Final Fantasy": Vom Firmen-Retter zum Millionen-Spiel
      Computerspiel wird 30Die Videospielserie "Final Fantasy" ist eines der erfolgreichsten Computer-Rollenspiele der Welt. Es vermischt seit mittlerweile 30 Jahren Elemente wie Barock, Kitsch und Pathos in bonbonbunten Fantasiewelten. 1987 rettete es aber zunächst mal einen Spielehersteller den Kopf.Video 30 Jahre "Final Fantasy"Video Index-S […]
    • Acht Jahre Haft für Pariser Kunstdieb
      Spektakulärer RaubFast sieben Jahre nach einem spektakulären Kunstraub in Paris ist der Dieb zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Auch zwei an dem Fall beteiligte Hehler müssen ins Gefängnis. Die fünf gestohlenen Meisterwerke gelten bis heute als verschollen.
    • Tod durch angeblichen Exorzismus: Sechs Jahre Haft
      Prozess um TeufelsaustreibungEine Frau führt Selbstgespräche - und ist nach Ansicht ihrer Familie des Teufels. Sie wird geschlagen und getreten - angeblich eine Teufelsaustreibung. Ihr wird ein Handtuch in den Mund geschoben, woran sie erstickt. Nun wurde das Urteil gegen die Angeklagten gesprochen.Video Prozess wegen TeufelsaustreibungVideo Polen: Exorzismu […]
    • Bibbern fürs Business
      Start-up-Szene in FinnlandFinnlands Start-up-Szene boomt, viele sind auf der Suche nach Investoren. Bei der Polar Bear Challenge in Oulu haben Jungunternehmer die Möglichkeit, ihre Ideen und Konzepte Investoren vorzustellen. Und das ohne das sonst übliche Zeitlimit, solange sie es dabei in der eiskalten Ostsee aushalten. (Video)
    • Untitled
    • Ungewöhnlich dicke Oxidschicht an Brennstäben im AKW Brokdorf
      21.02.17 00:23 | An Brennstäben im Atomkraftwerk Brokdorf haben sich außergewöhnlich dicke Oxidschichten gebildet. "Dieser Befund ist ernst zu nehmen", erklärte dazu der für die Atomaufsicht zuständige Minister Habeck. So könne das Kraftwerk nicht wieder anfahren. "Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung", so Habeck […]
    • Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden
      20.02.17 23:57 | Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Gericht in Neuseeland. Die US-Ankläger hatten dem Gründer der Internet-Tauschplattform Megaupload ursprünglich Copyright-Betrug vorgeworfen. Durch Austausch von Material sollen Copyright-Besitzer um eine halbe Milliarde Dollar geprellt worden s […]
    • Haftstrafen für Pariser Kunsträuber - Werke weiterhin unauffindbar
      20.02.17 23:27 | Mehr als sechs Jahre nach dem spektakuären Kunstraub aus einem Pariser Museum sind drei Männer zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Der 49-jährige Dieb bekam eine Haftstrafe von acht Jahren, die Hehler wurden mit sechs und sieben Jahren bestraft. Im Mai 2010 waren bei dem Einbruch fünf Meisterwerke von Picasso, Matisse, Modigl […]

ACI Fonds Dubai – Landgericht Bielefeld – Kanzlei Göddecke bewahrt Anleger vor Nachzahlung in Millionenhöhe

Posted by 7starsdubai on March 19, 2010


Pressemitteilung vom 18.03.2010
Die Anleger der Dubai-Fonds von Alternative Capital Invest (ACI) müssen jetzt doch keine Nachschüsse an die Fondsgeschäftsführung zahlen. Das ist das Ergebnis einer Verhandlung vor dem Landgericht Bielefeld. Dort hat sich die Geschäftsführung von vier Dubai-Fonds auf Druck des Gerichts mit Mandanten der Anlegerkanzlei Göddecke Rechtsanwälte geeinigt, dass die jüngsten Beschlüsse über Nachzahlungen nicht weiter vollzogen werden dürfen. “Die Geschäftsführung der ACI-Fonds darf von den Anlegern der ACI-Fonds II bis V vorerst keine weiteren Finanzmittel einsammeln. Die Anleger sparen jedes Jahr rund 1,07 Millionen Euro”, erklärt Hartmut Göddecke, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht in Siegburg.    Die Kanzlei Göddecke hat in Bielefeld drei ACI-Anleger vertreten, die sich im Eilverfahren gegen unseriöse Gesellschafterbeschlüsse bei den ACI-Dubai-Fonds gewehrt haben. “Die Beschlüsse zur Geschäftsführervergütung waren eine Falle: Die Anleger sollten ihre Fonds zum Selbstbedienungsladen für die Geschäftsführerin machen. Das konnten wir im letzten Moment verhindern”, sagt Göddecke.   Hintergrund: Die Dubai-Fonds der Marke ACI sind spätestens seit der Finanzkrise in Dubai in bedrohliche Schieflage geraten. Allein mit den ACI-Fonds II bis V wollte der Fondsinitiator ACI aus Gütersloh bei Anlegern rund 70 Millionen Euro für Hochhäuser in Dubai einsammeln. “Unsere Mandanten befürchten, dass ACI den Großteil der Anlegergelder sprichwörtlich in den Sand gesetzt hat. Fest steht, dass die Gebäude in Dubai nicht annähernd fertig gestellt sind und auf den Baustellen seit Monaten Stillstand herrscht. Wie viel von dem Vermögen der Anleger noch übrig ist, darüber schweigt sich die Fondsgeschäftsführung trotz der Forderung unserer Mandanten nach transparenten Informationen aus”, kritisiert Rechtsanwalt Göddecke. Vor Gericht hat die Fonds-Geschäftsführung immerhin zugegeben, dass es in Dubai derzeit kaum Aussichten gebe, die rudimentären Immobilien doch noch zu verkaufen.   Richter gehen mit Geschäftsführung der ACI-Fonds hart ins Gericht   Das freilich hielt die Geschäftsführung nicht davon ab, die Anleger nachträglich zur Kasse zu bitten. Die Anleger der vier ACI-Fonds wurden aufgefordert, eine freiwillige Umlage in Höhe von rund 1,07 Millionen Euro zu zahlen. Davon wollte sich die Geschäftsführung etwas mehr als die Hälfte als zusätzliche Vergütung dafür einstecken, dass sie in der Liquidationsphase nach einem Käufer für die Immobilien suchen wolle.    Tatsächlich kam es zu einer Abstimmung der Anleger. Wie viele der freiwilligen Umlage wirklich zugestimmt haben, bleibt indessen unklar. Denn die meisten Stimmen hat wohl der Treuhänder für Anleger abgegeben. “Dass diese Abstimmung im Sinne der Fondsgeschäftsführung ablaufen würde, war von vornherein klar. Die Treuhänderin sollte unter anderem auch über ihre eigene Vergütung abstimmen”, kritisiert Göddecke das Verfahren. Abgesehen davon widersprachen die vermeintlichen Beschlüsse zur freiwilligen Umlage den Gesellschafterverträgen. “Die Anleger haben in Wahrheit keine rechtsgültigen Beschlüsse gefasst”, begründet Göddecke seinen juristischen Noteingriff gegen das Abstimmungsverfahren. Das sahen offenbar auch die Richter am Landgericht Bielefeld so.   Die Bielefelder Richter gingen mit der Geschäftsführung der ACI-Fonds hart ins Gericht. Weder die höhere Vergütung für die Geschäftsführung noch die geschätzten Fondsauslagen hielten die Richter für angemessen. Angesichts der Forderung nach jährlichen Zahlungen äußerste der Richter die Vermutung, die Fondsgeschäftsführung könnte die Anleger mit den Beschlüssen abzocken. “Die Folge ist ein außergerichtlicher Vergleich, mit dem wir der Geschäftsführung die Daumenschrauben eng anziehen”, sagt Rechtsanwalt Göddecke.   Der Vergleich genehmigt für alle vier Fonds eine Kriegskasse mit bis zu 170.000 Euro. So viel Geld will Geschäftsführer Hanns Uwe Lohmann laut eigener Aussage vor dem Landgericht Bielefeld bereits von Anlegern als freiwillige Umlage kassiert haben. Dieses Geld soll die Geschäftsführung jetzt primär für die Deckung der laufenden Fondsauslagen verwenden. Die Geschäftsführung erhält als Vergütung für die vier Fonds im laufenden Jahr nur noch knapp 120.000 Euro (brutto) statt der ursprünglich geforderten etwa 570.000 Euro. Außerdem erhält die Geschäftsführung das Geld nicht in einer Summe, sondern nur in monatlichen Raten. Für die Zeit nach 2010 gibt es keine automatische Fortsetzung. “Die Fondsgeschäftsführung wollte die Dubai-Fonds zu einem Kuhstall machen. Wir haben verhindert, dass Herr Lohmann die ACI-Anleger zu Finanzkühen degradiert, die er bis zum Sankt Nimmerleinstag melken kann”, sagt Rechtsanwalt Göddecke.   Richter vermuten überzogene Gehälter für Geschäftsführung bei ACI-Dubai-Fonds   Der Siegburger Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht fordert im Interesse aller Anleger, “dass die Geschäftsführung endlich alle Zahlen offen legt: Die Anleger wollen wissen, wie viel von ihrem Geld noch im Topf ist. Nur so lässt sich feststellen, ob und wie die Sanierung der Fonds möglich ist.” Ob eine Sanierung unter der derzeitigen Fondsgeschäftsführung möglich ist, hält Göddecke für fraglich. “Die Geschäftsführung der Dubai-Fonds hat die aktuellen Probleme zu verantworten. Sie hat bis jetzt auch nicht viel unternommen, was das Vertrauen der Anleger rechtfertigen würde. Unsere Bedingung für ein Sanierungskonzept ist hundertprozentige Transparenz. Andernfalls werden wir den Anlegern der Dubai-Fonds empfehlen, die ACI als Geschäftsführung abzusetzen und für diese Aufgabe einen unabhängigen Sanierer zu berufen.” Tatsächlich könnte es sein, dass der Geschäftsführer der ACI-Fonds die Anleger von Anfang an systematisch geprellt hat. Diesen Verdacht äußerten die Richter bei der Verhandlung vor dem Landgericht Bielefeld. Der Grund: Die Fondsgeschäftsführung hat ihre Vergütung vermutlich zum eigenen Vorteil falsch berechnet. Nach Ansicht der Richter sollte sich die Vergütung nach dem Kapital bemessen, das die Fonds bei Anlegern tatsächlich eingesammelt haben. Trotzdem hat Hanns Uwe Lohmann als Berechnungsbasis für seine Vergütung fast das Vierfache gewählt. “Wir werden diesen Sachverhalt sorgfältig prüfen. Bestätigt sich der Verdacht, dass ACI über Gebühr in eigene Taschen gewirtschaftet hat, werden unsere Mandanten die ACI-Geschäftsführung auf Schadensersatz verklagen”, warnt Rechtsanwalt Hartmut Göddecke.   Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte   Die Kanzlei Göddecke konzentriert sich seit 15 Jahren auf die rechtlichen Problemzonen der Banken, Anlageberater, Vermögensverwalter und Versicherungen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei stehen im Rechtsstreit auf der Seite der Verbraucher: Anleger, Bankkunden, Versicherte bei Rechtsfragen zum Bankrecht, Kapitalanlagerecht, Börsenrecht, Wertpapierrecht, Versicherungsrecht.

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d bloggers like this: